Über mich

 

2016-01-19 09.12.17-1 (2)

 

In den 80er Jahren bin ich auf einem Flohmarkt in Bonn im Hintergrund einer dunklen Bude auf meinen ersten Log Cabin gestoßen. Es hat mich auf der Stelle“erwischt“. Die Budeninhaberin konnte mir keinerlei Infos über das Dings geben, das da hing. Da hab ich mir das Muster trotz Kindergezerre an beiden Händen eingeprägt, was gar nicht so einfach war. Zuhaus hab ich den Block gleich gezeichnet und mit meiner Nähmaschine – die sonst nur Hosen kürzte –  aus Polyesterstoffen genäht und so lang herumprobiert, bis ich das System kapiert hatte.

Damals gab es nichts. Keine Anleitungen, keine Stoffe, nicht mal das Wort: Quilt
Auf der Sommerreise in die USA… ich brauch’s gar nicht zu sagen… hab ich die Läden leer gekauft und Bücher…Bücher.. Bücher dazu. Das ist natürlich der Grund, warum ich mir alles selber beigebracht habe, durch jeden Fehlversuch gegangen bin, jeden falschen Weg erst mal selber eingeschlagen habe und dann so lange getüftelt und vor allen Dingen getrennt habe, bis ich den Grund für den Fehler gefunden hatte. Nur nicht aufgeben. Festbeißen !

Wenn eine Kursteilnehmerin sich einmal  festgefahren hat.. ich meine festgenäht hat… ich kann nachfühlen, wo ihr Fehler lag. Ich hab ihn selber mit Sicherheit schon mal gemacht ! Ich hab dann bald  Bücher übersetzt, erst nur für mich, denn nur dann lernt man, wirklich  genau zu lesen. Die erlesenen – was für ein Wortspiel –  Ideen wurden dann auf der Stelle  verwirklicht.
Auch während meines Schuldienstes konnte ich bald Arbeitsgemeinschaften ins Leben rufen, es gab jede Menge Nähmaschinen, unbenutzte Pfaffs !! unter der Bühne gelagert für irgendwann mal. Meine Mädels lernten schnell damit umzugehen und in Inch zu rechnen. Das hab ich jahrelang gemacht und nebenbei dann auch Kurse gegeben, wo es sich gerade ergab und auch selber Kurse genommen. Bernadette Mayer hat mir viel beigebracht und ich bin ihr dankbar dafür.
Ich bin eine eher traditionelle Quilterin. Meine Quilts müssen gebraucht werden. Da ich gut malen kann, ergab sich meine Liebe zum Colourwash  !! –  und da ich meine, Bilder gebe es genug auf der Welt, sind Quilts für mich genau das Richtige. Sie geben Wärme, dürfen geknuddelt und auch mal weggeworfen werden, sie gehören zum Leben und in die Waschmaschine und geben mir immer das Gefühl, etwas Wunderschönes, Einmaliges und vor allen Sinnvolles zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.