Tanz der Glühwürmchen

Tanz der Glühwürmchen  ( 30.3.2019)

 

Ja, so sieht er aus. Im Sommer tauchen die Glühwürmchen in den warmen Nächten auf, tanzen um die Lichter und husch sind sie wieder weg. Leider bilden sie niemals so schöne Kreise, aber sie könnten, wenn sie wollten.

Dieser Quilt ist nur etwas  für Quilterinnen, die sich selber quälen können. Als ich ihn zum ersten mal sah, natürlich auf Pinterest, war ich so begeistert, dass ich ihn HABEN musste. Und da man so ein Teil nicht kaufen kann, musste ich ihn selber machen.

Die Wirkung ist natürlich eine optische Täuschung, die erst entsteht, wenn der Quilt fast fertig ist. Man kann sehr irritiert werden, wenn man beim Arbeiten, die Wirkung einfach nicht sehen kann. Er ist kein Jack’Chain Quilt. Bei Jack’s Chain  teilen sich die Kreise jeweils die berührende Neunerblöcke, sie fließen in einander über. Hier liegen sie nebeneinander. Es gibt keine Überlappungen. Alle Nähte, bis auf die Nähte der Neunerblöcke, sind Y-Nähte. Die kann ich jetzt im Schlaf. Mein Fehler bei diesem, meinen Prototyp ist aber, dass ich die Y-Nähte am Anfang nicht verriegelt haber, vor lauter Freude, den Punkt erwischt zu haben, wo ich nähen musste. Nun ja, ich geb es gern weiter. Einen zweiten Glühwürmchen mache ich nicht. Mögen meine Freundinnen von meinem Fehler profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.